Besser hören dank modernster Hörgeräte

Sie wollen Ihre Mitmenschen wieder gut verstehen können? Und dabei soll es endlich wieder natürlich klingen? Dank moderner Hörgeräte und einem besonderen Anpassverfahren möchten wir als Hörakustiker Ihnen so schnell wie möglich zurück zum bestmöglichen Hören verhelfen.

Endlich wieder natürlicher Hören.
Wir sind Ihr Hörakustiker in Leck

Als Hörakustiker wissen wir, dass gutes Hören glücklich macht. Darum tun wir alles dafür, dass unsere Kunden so schnell wie möglich mit modernsten und diskreten Hörgeräten endlich wieder natürlicher Hören können.

Welches Hörgerät passt zu mir?

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Hörgeräten:  Hörgeräte im Ohr und  Hörgeräte hinter dem Ohr. Alle Hörsysteme gibt es jeweils in verschiedenen Technologiestufen, Formen, Größen und Farben. Welche Art von Hörsystem zu Ihnen passt, hängt ganz von Ihren individuellen Bedürfnissen ab. 

Diese maßgefertigten Hörgeräte sitzen direkt im Gehörgang und sind je nach Ohr kaum noch sichtbar. In einer individuell angepassten Schale sitz das Hörgerät im Ohr sehr sicher. Man kann nicht dran hängen bleiben oder mit der Brille kollidieren.

Bei dieser Variante sitzen die Hörgeräte hinter dem Ohr. Der verstärkte Schall wird von dort über eine Verbindung ins Ohr geleitet. Viele Modelle sind mittlerweile akkubetrieben und besitzen verschiedenste Anbindungs-Möglichkeiten.

Klein & Diskret im Ohr versteckt: Mini - Hörgeräte von hörideal

Hörgeräte sind schon lange keine großen Klopper mehr, sondern viel mehr kleine Technikwunder, die es Ihnen ermöglichen wieder mehr am Leben teilzunehmen. Bei hörideal können Sie die neusten Hörgeräte  kostenlos Zuhause probetragen: Zum Beispiel unsere kleinen  und kaum sichtbaren Im-Ohr-Hörgeräte …

Im Ohr Hörgeräte Mini-Hörgerät

In 3 einfachen Schritten zum Hörgerät

Wenn Sie den Eindruck haben, dass Sie nicht mehr so gut hören wie früher, können wir Ihnen gerne helfen. Kommen Sie einfach in unser Hörakustiker Fachgeschäft in Leck und wir stehen Ihnen zur Seite.

Kostenloser Hörtest

Nutzen Sie unseren kostenlosen Hörtest in unserem Fachgeschäft in Leck, um Ihr Gehör zu prüfen. Bestätigt sich die Vermutung auf eine Hörminderung, sollten Sie einen Hals-Nasen-Ohren-Arzt aufsuchen.

Unverbindlich Testen

Lassen Sie sich von uns beraten. Sie können die  Hörgeräte verschiedenster Hersteller kostenlos und unverbindlich testen – sogar im Alltag. Gemeinsam finden wir die passende Hörlösung.

Besser Hören

Nachdem Sie sich für passende Hörgeräte entschieden haben, machen wir einen letzten Qualitätscheck und übernehmen selbstverständlich auch die Abrechnung mit der Krankenkasse für Sie.

Hörgeräte sind für jeden bezahlbar! Sparen Sie ganz einfach bis zu 1.500 Euro.

Deutsche Krankenkassen können Sie bei dem Kauf von Hörgeräten bei hörideal unterstützen. Gemeinsam finden wir das richtige Hörgerät, das optimal zu Ihnen passt und sichern Ihnen den höchstmöglichen Zuschuss Ihrer Krankenkasse. Klicken Sie einfach auf Ihre Krankenkasse, um mit einem unverbindlichen Probetragen zu starten!

Wir haben Gehör für Ihr Leben

„Als Hörakustikerin gehe ich persönlich auf Ihre individuellen Bedürfnisse und Alltags-Herausforderungen ein. Wir nehmen uns die Zeit, die Sie für eine optimale Hörlösung benötigen. Natürlich können Sie die Hörgeräte kostenlos Zuhause in Ihrer gewohnten Umgebung über einen längeren Zeitraum testen!“

Carina Petersen
Hörakustik-Meisterin

Häufige Fragen & Antworten

Sie erhalten hier einige Antworten auf Fragen, die wir häufig gestellt bekommen. Wenn Sie nicht gefunden haben, was Sie gesucht haben, dürfen Sie uns gerne einfach kontaktieren.

Stellen Sie Fernseher oder Radio lauter? Haben Sie das Gefühl andere nuscheln? Fällt es Ihnen schwer in Gesellschaft zu verstehen? Fragen Sie häufig in Gesprächen nach? 

Wenn Sie mindesten eine Frage mit Ja beantworten, machen Sie am besten einen Hörtest. Ein Hörakustiker oder HNO-Arzt kann Ihnen sagen ob Sie einen Hörverlust haben. 

Weitere Informationen finden Sie auch in unserem Bereich „Hörtest“.

Es können viele verschiedene Ursachen der Grund für eine Hörminderung sein. Nicht nur Lärm und das Alter sind Gründe, sondern auch Vererbung, Ohrerkrankungen, Infektionen, Medikamente, Alkohol und Rauchen oder ein Unfall. 

Vollständig vermeiden lässt sich ein Hörverlust leider nicht, da es eine normale Alterserscheinung ist. Die Altersschwerhörigkeit ist die häufigste Erkrankung in späteren Lebensjahren. Sie können aber dagegen wirken, indem Sie Ihre Ohren vor Lärm schützen. Nutzen Sie dafür auch Gehörschutz.

Weitere Informationen finden Sie auch in unserem Bereich „Gehörschutz“.

Wenn Sie merken, dass Ihnen das Verstehen und Hören schwerer fällt als früher, dann wenden Sie sich an einen Hörakustiker oder HNO-Arzt um einen Hörtest durchführen zu lassen.

Vereinbaren Sie gerne einen kostenlosen Hörtest bei uns.

Ja, auf jeden Fall. Je früher Sie mit Hörgeräten versorgt werden, desto einfach ist der ganze Weg für Sie. Leider „verlernen“ die Ohren irgendwann das Verstehen und Hören. Wer also lange wartet, macht es sich selber nur schwerer.

Die Krankenkassen zahlen einen Festbetrag. Zu diesem Betrag erhalten Sie ein Hörgerät zum Nulltarif (Für Mitglieder gesetzlicher Krankenkassen mit Leistungsanspruch und ohrenärztlicher Verordnung. Zuzüglich der gesetzlichen Zuzahlung in Höhe von 10 Euro pro Hörgerät). Entscheiden Sie sich für Hörgeräte, die Ihnen ein komfortableres Hören ermöglichen oder die Zusatzfunktionen wie wiederaufladbare Akkus oder Anbindungsmöglichkeiten an TV und Handy haben, so entsteht hierbei ein Eigenanteil für Sie. 

Weitere Informationen finden Sie auch in unserem Bereich „Zuzahlung Ihrer Krankenkasse“.

Idealerweise sollten Sie Ihre Hörgeräte von morgens bis abends tragen. Bei Lärmarbeiten, beim duschen, schwimmen und schlafen sollten Sie die Geräte allerdings draußen lassen. Ihr Gehirn und die Ohren haben nur bei täglichem Tragen über mehrere Stunden die Möglichkeit sich an das neue Hören zu gewöhnen. Außerdem „trainieren“ Sie Ihre Ohren mit regelmäßigem Tragen. 

Ein Hörtest gibt Aufschluss darüber, ob Sie ein oder zwei Hörgeräte benötigen. In der Regel werden allerdings zwei Geräte benötigt. Eventuell haben Sie trotzdem ein Ohr, dass besser ist als das andere. Gutes Hören verlangt aber, dass beide Ohren perfekt zusammenarbeiten. Darum sind üblicherweise zwei Hörgeräte nötig. Haben Sie tatsächlich nur einen einseitigen Hörverlust, z.B. aufgrund eines Unfalls oder einer Ohrerkrankung, kann auch ein Hörgerät ausreichen. 

Nach sechs Jahren zahlen die gesetzlichen Krankenkassen üblicherweise wieder den Festbetrag für neue Hörgeräte. Bei guter Pflege und regelmäßigen Serviceterminen im Fachgeschäft halten Hörgeräte natürlich auch länger. Da sich die Technik aber weiterentwickelt, empfehlen wir Ihnen sich nach Ablauf der sechs Jahre neu beraten zu lassen und neue Geräte auszuprobieren. 

Welches Hörgerät am besten zu Ihnen passt, hängt von Ihrem Hörverlust, Lebensstil sowie technologischen und kosmetischen Anforderungen ab. Basierend auf Ihrem Hörverlust und Ihren Anpassanforderungen empfehlen wir Ihnen passende Hörgeräte. Außerdem können Sie verschiedene Geräte mit nach Hause nehmen und in Ihrem gewohnten Umfeld ausprobieren. 

Sehen Sie auch: Welches Hörgerät passt zu mir?

Das kann man gar nicht so genau sagen. Das hängt nämlich ganz davon ab, was das Hörgerät alles können muss, was Sie im Alltag brauchen und was für Ansprüche Sie haben. Verschiedene Hörgeräte Kategorien ermöglichen Ihnen einen ersten Einblick in die unterschiedlichen Preisstufen.

Hier geht es zu den Preisstufen